Chur
Chur, die Hauptstadt des Kantons Graubünden, bietet seinen Einwohnerinnen und Einwohnern in allen Belangen eine hohe Lebensqualität. Triftige Gründe dafür sind das besondere Klima, die Wohnlichkeit, das breite Aus- und Weiterbildungsangebot, die kulturelle Vielfalt, die stadtnahen Natur- und Erholungsräume, fast unbegrenzte Sport- und Freizeitmöglichkeiten, das attraktive Zentrum mit der malerischen Altstadt und den mediterranen Einflüssen

In ihrem attraktiven Zentrum und in den Aussenquartieren verfügt Chur über Einkaufsmöglichkeiten, die keine Wünsche offen lassen. Die malerische, verkehrsberuhigte Altstadt mit Kathedrale und bischöflichem Schloss, ihren schönen Gassen, Häusern und Brunnen mit frischem Quellwasser zieht jedes Jahr Tausende von Besucherinnen und Besuchern in ihren Bann.

Auch in kultureller Hinsicht ist die Churer Vielfalt kaum zu überbieten. So sind das Kunstmuseum, das Rhätische Museum und das Bündner Natur Museum weit über die Kantonsgrenzen hinaus bekannt. Das Theater und Kulturleben ist äusserst vielseitig und bietet für jeden Geschmack etwas.

Zahlen zu Chur:  
Fläche: 2‘809 ha
Niedrigster Punkt: 554m.ü.M.
Höchster Punkt: 1‘885m.ü.M.
Bevölkerung 2012: 37‘036
Römisch kath.: 15‘184
Reformiert: 11‘912
Andere: 9‘940
Haushalte: 17‘223
   


   
   
   .